Vom ,,Sensorkommando” zum Fähigkeitskommando für das Militärische Nachrichtenwesen Interview mit Brigadegeneral Thomas Robert Berghoff, Kommandeur des Kommandos Strategische Aufklärung .

Das Kommando Strategische Aufklärung (KSA) wurde am 17. Januar 2002 in Rheinbach in Dienst gestellt und verlegte nach der Auflösung des Zentrums für Nachrichtenwesen an den Standort Grafschaft-Gelsdorf. Im Rahmen der Neuausrichtung wurde aus dem bisherigen ,,Sensorkommando” das ,,Fähigkeitskommando für das Militärische Nachrichtenwesen der Bundeswehr” mit einem erweiterten Aufgabenspektrum mit Schwerpunkt auf der effektiven Unterstützung der Einsatzkontigente. Mit dem Kommandeur KSA, Brigadegeneral Thomas Robert Berghoff sprach Anfang März 2012 HHK-Chefredakteur Jürgen K.G. Rosenthal.
Veröffentlicht unter:
Von: Juergen. Rosenthal
Juergen. Rosenthal

Juergen. Rosenthal

jrosenthal@muellerthal.de

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar





  • Newsletter abonnieren

    Immer die aktuellsten Nachrichten automatisch in Ihrem E-Mail-Postfach!

    Mit Absenden der Anmeldung akzeptiere ich die Datenschutzvereinbarung.
  • Kommende Veranstaltungen

    1. Angewandte Forschung für Verteidigung und Sicherheit in Deutschland

      3. März bis 5. März
    2. Dialog mit Militärattachés

      11. Mai - 10:00 bis 23:00
    3. Facing the Challenges of Military Medicine in 2030+

      15. Juni bis 16. Juni