Wirtschaftsverband Weser e.V. zum Ausbau der Mittelweser

Das Bundesverkehrsministerium hat heute (14. Juni 2017) mit einem Schreiben des Parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemann, MdB, dem Vorsitzenden des Wirtschaftsverband Weser e.V., Bürgermeister a.D. Klaus Wedemeier, mitgeteilt, dass sechs noch ausstehende Uferrückverlegungen und die Beseitigung bestehender Engpässe an der Mittelweser zwischen Nienburg und Minden durchgeführt werden….

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden

Download (PDF, 715KB)

Veröffentlicht unter:
Von: Wirtschaftsverband Weser

Wirtschaftsverband Weser

Hinterlassen Sie einen Kommentar





  • Newsletter abonnieren

    Immer die aktuellsten Nachrichten automatisch in Ihrem E-Mail-Postfach!

    Mit Absenden der Anmeldung akzeptiere ich die Datenschutzvereinbarung.
  • Kommende Veranstaltungen

    1. Zukünftige Energieversorgung für mobile Systeme der Bundeswehr

      9. September - 07:30 bis 10. September - 14:45
    2. 22. DWT-Marineworkshop – Chancen der 4. Industriellen Revolution für die Flotte

      21. September bis 24. September
    3. Maritime Convention

      3. November