Nur wer die Geschichte und die Vergangenheit kennt, kann die Zukunft verstehen

Ausblick aus geopolitischer, geoökonomischer und geostrategischer Perspektive
Ludolf von Loewenstern
Co-Founder & Chairman of the Board
European Strategic Institute
www.europeanstrategicinstitute.com

 

Mit welchen Krisen und Konflikten könnten sich die Menschen in 2030 beschäftigen müssen? Zum heutigen Zeitpunkt verteilt sich die Menschheit in etwa gleichgross auf Christen und
Muslime. Bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts aber werden sich die muslimischen Gesellschaften deutlich vergrössert haben – und damit die christlichen Nationen weit überholt haben.
Bei den Christen geht es mehr um den Glauben und weniger um Territorien. Bei den Muslimen dagegen gibt es – bereits heute – heftige und vor allem blutige Kämpfe. Es geht weniger um den Glauben und auch nicht um Territorien, sondern um Macht.
Es ist deshalb zu befürchten, dass diese Machtkämpfe zunehmen und sich ausweiten…..

Copyright by Ludolf von Loewenstein

Download (PDF, 147KB)

Veröffentlicht unter:
Von: Ludolf von Löwenstern
Ludolf von Löwenstern

Ludolf von Löwenstern

Ludolf Baron von Löwenstern studierte Wirtschaftswissenschaften und ist ein Familien-
Unternehmer. Aufgrund seiner Expertise, unter anderem als Gründer und Chairman des European
Strategic Institutes, ist er Vortragender auf vielen nationalen und internationalen Veranstaltungen,
als Stabsoffizier der Reserve Deutsche Marine fungiert er unter anderem im DMI Deutsches
Maritimes Institut als Experte und hat diverse Bücher, Studien, Trendreports und Beiträge verfasst.
Er ist Mitglied in mehreren Unternehmensbeiräten und unter anderem auch beim Wirtschaftsrat
Deutschland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





  • Newsletter abonnieren

    Immer die aktuellsten Nachrichten automatisch in Ihrem E-Mail-Postfach!

    Mit Absenden der Anmeldung akzeptiere ich die Datenschutzvereinbarung.
  • Kommende Veranstaltungen

    1. 21. DWT – Marineworkshop

      23. September - 08:00 bis 25. September - 17:00
    2. 10. Tagung des Arbeitskreises Optik und Optronik der DWT e.V.

      21. Oktober bis 23. Oktober
    3. Künstliche Intelligenz – Im Führungsvorgang – In Technischen Systemen – In der Logistik

      29. Oktober bis 30. Oktober