Die Geopolitik der Rohstoffe

von Ludolf Baron von Löwenstern

Deutschland war jahrzehntelang Exportweltmeister und ist seit 2009 Vize-Exportweltmeister. Was bei dieser Aussage meist unter den Tisch fällt, ist die Abhängigkeit
Deutschlands von einem gesicherten Import der meisten Rohstoffe und Primärenergien. Denn nur, wenn sie vorhanden sind, kann hierzulande etwas produziert oder veredelt und dann wieder exportiert werden.Über 65 Prozent des Warenverkehrs werden über den Seeweg abgewickelt. Tendenz steigend.

Download (PDF, 420KB)

Veröffentlicht unter:
Von: Ludolf von Löwenstern
Ludolf von Löwenstern

Ludolf von Löwenstern

Ludolf Baron von Löwenstern studierte Wirtschaftswissenschaften und ist ein Familien-
Unternehmer. Aufgrund seiner Expertise, unter anderem als Gründer und Chairman des European
Strategic Institutes, ist er Vortragender auf vielen nationalen und internationalen Veranstaltungen,
als Stabsoffizier der Reserve Deutsche Marine fungiert er unter anderem im DMI Deutsches
Maritimes Institut als Experte und hat diverse Bücher, Studien, Trendreports und Beiträge verfasst.
Er ist Mitglied in mehreren Unternehmensbeiräten und unter anderem auch beim Wirtschaftsrat
Deutschland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





  • Newsletter abonnieren

    Immer die aktuellsten Nachrichten automatisch in Ihrem E-Mail-Postfach!

    Mit Absenden der Anmeldung akzeptiere ich die Datenschutzvereinbarung.
  • Kommende Veranstaltungen

    1. Forschung in der Verteidigungswirtschaft

      18. Juni - 08:30 bis 17:30
    2. 7. Maritimes Kolloquium Wilhelmshaven

      18. Juni - 13:00 bis 19:00
    3. Vereidigung der Marine-Offizier-Crew VII/19

      3. August