Der Hafen von Antwerpen behauptet sich im ersten Quartal trotz Brexit und Corona-Krise

Leichtes Wachstum beim Containerumschlag

Der Gesamtumschlag des Hafens von Antwerpen hat sich mit 59,1 Millionen Tonnen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum positiv entwickelt. Trotz der Auswirkungen der anhaltenden Corona-Krise und des Brexits verzeichneten alle Warenströme, außer den flüssigen Massengütern, Wachstum. Für die kommende Zeit bleibt abzuwarten, welche Folgen der Zwischenfall im Suezkanal haben wird. Der Hafen von Antwerpen bereitet sich soweit wie möglich auf stark ausgelastete Terminals vor.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Docs zu laden.

Inhalt laden

Download (PDF, 415KB)

Veröffentlicht unter:
Von: Hafen von Antwerpen

Hafen von Antwerpen

Hafen von Antwerpen
Havenhuis
Zaha Hadidplein 1
2030 Antwerpen
BEL – Belgien

portofantwerp.com/en
Presseanfragen: press@portofantwerp.com
Telefon: +32 492 15 41 39

Hinterlassen Sie einen Kommentar





  • Newsletter abonnieren

    Immer die aktuellsten Nachrichten automatisch in Ihrem E-Mail-Postfach!

    Mit Absenden der Anmeldung akzeptiere ich die Datenschutzvereinbarung.
  • Kommende Veranstaltungen

    1. Wirkung und Schutz

      14. Juni bis 15. Juni
    2. Wirkung und Schutz #neu

      14. Juni bis 15. Juni
    3. Kooperation von Streitkräften und Wirtschaft

      22. Juni